Herzlich Willkommen im Forum der neuen Informations- und Kommunikationsplattform FLUGZEUGE-SELBER-BAUEN!
Da es bisher kein deutschsprachiges Forum dieser Art mit Konzentration auf genau dieses Thema gibt, soll hiermit ein Versuch gestartet werden, Informationen besser verfügbar und den Eigenbau von Flugzeugen generell populärer zu machen.

!!Wer sich registrieren möchte, muss zusätzlich eine Email an forum@flugzeuge-selber-bauen.de senden und kurz was zu seinem Interesse am Flugzeugbau mitteilen!!
Auf Grund vieler Spam-Anmeldungen lösche ich jede Anfrage, die ohne so eine zusätzliche E-Mail kommt!
Also bitte zusätzlich zur normalen Registrierungsfunktion eine Email schicken! Danke!

Es wird Wert darauf gelegt, dass die Diskussionen hier im Forum freundlich und sachlich verlaufen!

Für jede anregende Teilnahme am Forum bedanke ich mich schon jetzt.


TIM

Autoplan von Léon Lacroix

Hier können die wildesten Ideen diskutiert werden.
Antworten
Dick M.
Beiträge: 23
Registriert: 16 Okt 2016, 08:17

Autoplan von Léon Lacroix

Beitrag von Dick M. » 09 Aug 2018, 18:53

Nicht alle können (konnten) sich mit dem "Laus-Prinzip" befreunden, das mit einem beweglichen vorderen Flügel und ohne Querruder auskommen muss. Trotzdem hat die Idee die (tragende) Gesamtflügelfläche auf zwei auseinanderliegende Flügel zu verteilen seinen Reiz. Léon Lacroix hat sich deshalb mit diesem Konzept beschäftigt und der 2L12 "Manouche" ist das Resultat das von Roland Cuvelier in den 80-er Jahren erfolgreich umgesetzt wurde:

Bild

Flügelfläche (gesamt): 9m2
Spannweite vorderer Flügel 6,2 m / Profil NACA 23012
Spannweite hinterer Flügel 4,4 m / Profil NACA 23112
Länge 3,3 m
Leermasse zwischen 155 und 180 kg (mit Citroen Visa-Motor als Antrieb, der mit 20-26 PS arbeitete)
Geschwindigkeit: 50 - 160 km/h


Bemerkenswert ist dabei die Minimalgeschwindigkeit (50 km/h) und die um mehr als den Faktor drei erreichbare Vmax von 160 km/h!
Mit einem leichteren Antrieb könnte mit diesem Konzept sicher eine (deutsche) 120kg-Version und mit einer reduzierten Vmax sogar ein Part103-fähiges Fluggerät realisiert werden.

Wer mehr wissen will, hier der Beitrag von Dominique Marchal, aus dem auch die Daten und die Zeichnung für den "Manouche" stammen:
http://www.jodel-fr.com/fichiers/docu/autoplan.pdf
Und wer Mühe mit der franz. Sprache hat, darf sich gerne via PN an mich wenden.

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Autoplan von Léon Lacroix

Beitrag von rki67 » 09 Aug 2018, 22:37

Ein Rumpf aus 3 Aluminiumrohren, , 2 oben und 1 unten mittig., mit einem 200cc Moschimotor, könnte interessant werden.

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Autoplan von Léon Lacroix

Beitrag von rki67 » 11 Aug 2018, 11:57

In der Tat, mit einem solchen Konzept könnte ich mich zufrieden geben, mit Klappflächen, um es Anhänger und Gragentauglich zu halten.

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Autoplan von Léon Lacroix

Beitrag von rki67 » 11 Aug 2018, 12:35

Hallo Dick

Schau Dir die Dormoy Bathtub an, oder nur das Cockpit des Vogel’s, inclusive das Fahrwerk.

Eine superleichte 2L12 wäre die folge.

https://i.ytimg.com/vi/2FbrvHs5brU/maxresdefault.jpg

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Autoplan von Léon Lacroix

Beitrag von rki67 » 20 Aug 2018, 18:45

568C6655-81E1-40C4-A7E8-BF400774BE44.jpeg
568C6655-81E1-40C4-A7E8-BF400774BE44.jpeg (24.87 KiB) 1863 mal betrachtet
C187AE36-9920-4ABC-9377-5E044497A2D1.jpeg
C187AE36-9920-4ABC-9377-5E044497A2D1.jpeg (25.52 KiB) 1863 mal betrachtet
B205EBD3-421F-43E3-960D-F5F884C25444.jpeg
B205EBD3-421F-43E3-960D-F5F884C25444.jpeg (22.8 KiB) 1863 mal betrachtet
Habe dieses Teil heute per Z#ufall in einem Hangar gefunden.

Antworten