Herzlich Willkommen im Forum der neuen Informations- und Kommunikationsplattform FLUGZEUGE-SELBER-BAUEN!
Da es bisher kein deutschsprachiges Forum dieser Art mit Konzentration auf genau dieses Thema gibt, soll hiermit ein Versuch gestartet werden, Informationen besser verfügbar und den Eigenbau von Flugzeugen generell populärer zu machen.

!!Wer sich registrieren möchte, muss zusätzlich eine Email an forum@flugzeuge-selber-bauen.de senden und kurz was zu seinem Interesse am Flugzeugbau mitteilen!!
Auf Grund vieler Spam-Anmeldungen lösche ich jede Anfrage, die ohne so eine zusätzliche E-Mail kommt!
Also bitte zusätzlich zur normalen Registrierungsfunktion eine Email schicken! Danke!

Es wird Wert darauf gelegt, dass die Diskussionen hier im Forum freundlich und sachlich verlaufen!

Für jede anregende Teilnahme am Forum bedanke ich mich schon jetzt.


TIM

Der absolute Einfach-Flieger, der ein richtiges Flugzeug ist.

Hier können die wildesten Ideen diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 216
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Der absolute Einfach-Flieger, der ein richtiges Flugzeug ist.

Beitrag von Admin » 18 Apr 2017, 14:45

Seit einiger Zeit arbeite ich an einem Einfachflugzeug, das trotzdem als Flugzeug erkannt wird.
Nicht weil es mir wichtig wäre nicht als fliegender Gartenstuhl, Hängematte, Alditüte etc. bezeichnet zu werden, sondern weil es aerodynamisch und witterungsbedingt Sinn macht. Man will ja nicht nur im Hochsommer fliegen. Eine gute aerodynamische Auslegung braucht weniger Motorleistung. Auch das ist sehr erstrebenswert, weil ein kleiner Motor günstiger in Anschaffung und Unterhalt ist.

Einfach bezieht sich dabei auf folgende Punkte:

- einfach zu finanzieren, also nicht über 20.000 Euro Materialkosten, alles inklusive. Geringer Wartungsaufwand und geringe Betriebskosten.
- einfach zu bauen, also auch neben der 40h-Arbeitswoche innerhalb eines Jahres von einer Person fertig zu stellen
- einfach zu fliegen, also definitiv anfängerfreundlich
- einfach zu transportieren, also innerhalb von 15 Minuten zerlegbar auf Trailermaße
- einfach zu lagern, also in zerlegten Zustand in einer Standard-PKW-Garage zu lagern (LxBxH - 5m x 2m x 2m)

Ich habe bereits mal eine Umfrage zu dem Projekt im befreundeten Nachbarforum gestartet, da es ja nicht nur mir allein gefallen soll.
Siehe: http://lowandslow.de/viewtopic.php?f=23 ... lit=120+kg

Die Fragen waren die unten stehenden. Die Resonanz war umfangreich und erkenntnisreich. Viele Piloten hoffen auf eine eierlegende Wollmilchsau die es nicht geben kann. Aber es konnte doch erkannt werden welche Dinge wie wichtig gesehen werden. Wir haben bereits eine kleine Auswertung gemacht, die ich auch im entsprechenden Thread erwähnt habe.
________________________________________________________________
Worauf würde es Euch denn ankommen bei einem 120kg Feierabendflieger?
Wie wichtig sind Euch die folgenden Eigenschaften bzw. was würdet Ihr wählen?
Wo liegen die Erwartungen zum Anschaffungspreis für einen Bausatz und einen fertigen Flieger?
Sind noch andere Punkte wichtig, dann einfach aufschreiben.

1. Anschaffungspreis bis Flugfertig?
2. Als Fertigflugzeug verfügbar?
3. Als Bausatz verfügbar?
4. in einer Garage/einem Anhänger hangarierbar?
5. minimale Zuladung (Kraftstoff und Pilot)?
6. anfängerfreundliche Flugeigenschaften?
7. maximale Reisegeschwindigkeit über 100km/h?
8. Überziehgeschwindigkeit unter 65km/h?
9. geschlossene oder offene Kabine?
10. in einer unbeheizten Werkstatt zu bauen?
11. Ergonomisch für Leute von 65 bis 110kg?
12. Gepäckfach, wieviel kg?
13. 2-Takt- oder 4-Takt-Motor?
14. welche Bauweise (Blech, Kunststoff, Holz, Rohr-Tuch)?
15. Bugradfahrwerk oder Spornradfahrwerk
16. minimale Steigleistung über 2m/s?
17. Hochdecker?
18. maximale Flugdauer/Kraftsstoffvorrat?
20. ansprechende Erscheinung?

Ich freue mich auf Eure Antworten.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com

Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 216
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Der absolute Einfach-Flieger, der ein richtiges Flugzeug ist.

Beitrag von Admin » 20 Apr 2017, 16:01

Um die oben genannten Ideen zu verwirklichen wird das Flugzeug auf den ersten Blick absolut konventionell gebaut.

- Rohr-Tuch-Bauweise
- Zugpropeller in der Nase
- gedämpftes Kreuzleitwerk
- Abgestrebter Schulterdecker

Falls man von Innovationen reden möchte so werden diese in den Details der einfachen Bauweise, in den gutmütigen Flugeigenschaften und der guten Ergonomie sowie brauchbarer Zuladung zu finden sein. Alles Punkte, die m.E. in der Ultraleicht/LSA-Szene viel zu wenig Berücksichtigung finden.

Soviel zur Idee.
Ab jetzt werde ich teilweise den Weg der Entwicklung im Bereich "Vorentwurf" und "Detailkonstruktion" dokumentieren.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com

Antworten