Herzlich Willkommen im Forum der neuen Informations- und Kommunikationsplattform FLUGZEUGE-SELBER-BAUEN!
Da es bisher kein deutschsprachiges Forum dieser Art mit Konzentration auf genau dieses Thema gibt, soll hiermit ein Versuch gestartet werden, Informationen besser verfügbar und den Eigenbau von Flugzeugen generell populärer zu machen.

!!Wer sich registrieren möchte, muss zusätzlich eine Email an forum@flugzeuge-selber-bauen.de senden und kurz was zu seinem Interesse am Flugzeugbau mitteilen!!
Auf Grund vieler Spam-Anmeldungen lösche ich jede Anfrage, die ohne so eine zusätzliche E-Mail kommt!
Also bitte zusätzlich zur normalen Registrierungsfunktion eine Email schicken! Danke!

Es wird Wert darauf gelegt, dass die Diskussionen hier im Forum freundlich und sachlich verlaufen!

Für jede anregende Teilnahme am Forum bedanke ich mich schon jetzt.


TIM

5000€ Bausatz ?

Hier können die wildesten Ideen diskutiert werden.
rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 15 Nov 2018, 23:53

A2117E73-AD60-4133-B81A-B91656B35BAD.jpeg
A2117E73-AD60-4133-B81A-B91656B35BAD.jpeg (70.13 KiB) 2437 mal betrachtet
Das war vor vielen Jahren in den USA, es waren 5000$ für den Bausatz des Capella Javelin auf den Tisch zu legen.

Man bekam dafür unter anderem einen geschweißt’en Rumpfvorderteil.

Was oder wie müsste ein Bausatz heute aussehen, so dass er nicht mehr als 5000€ kosten würde?

Rki

Dick M.
Beiträge: 23
Registriert: 16 Okt 2016, 08:17

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von Dick M. » 16 Nov 2018, 10:21

rki67 hat geschrieben:
15 Nov 2018, 23:53
.... Was oder wie müsste ein Bausatz heute aussehen, so dass er nicht mehr als 5000€ kosten würde? ...
Schwer zu sagen!

Trotzdem die Frage: War in den 5000 US$ für den Capella Javelin der Motor (vermutlich Rotax 277) inbegriffen?

Beim Part103-Eureka von Ameri-Cana Ultralights war dies der Fall. Der wurde inklusive Motor (Hirth F-33 25hp) für 8000 CAD (= ca. 6'000 US$) angeboten:

Bild

Crew: one
Capacity: no passengers
Length: 14.5 ft (4.42 m)
Wingspan: 26.0 ft (7.93 m)
Height: 5.0 ft (1.53 m)
Wing area: 104 sq ft (9.67 sq m)
Empty weight: 230 lb (104 kg)
Useful load: 230 lb (104 kg)
Max. takeoff weight: 460 lb (209 kg)
Powerplant: 1 × Hirth F-33 fixed pitch, 25 hp (19 kW)

Angeblich war der Bausatz so weit vorgefertigt, dass er in zwei Wochenenden zusammengebaut werden konnte.
Hat aber trotzdem nicht geklappt. Die Firma des Anbieters musste sich 2003 mangels Mittel vom Markt zurück ziehen. http://www.nucleus.com/~eureka/home.htm

Meine Schlussfolgerung: Weder ein tiefer Preis noch extrem kurze Montagezeiten sind eine Garantie für den Erfolg einer Konstruktion. Oder anders rum: Wer sich keine 20'000 EUR leisten kann, leistet sich auch keine 5'000 (mit Motor 8'000) EUR.

Schade! Ich weiss. Aber Eureka ist für mich das typische Beispiel dafür, wie der "Einfachst-UL-Markt" seit ca. 10-15 Jahren eben läuft (sogar in den USA :-) )

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 17 Nov 2018, 06:31

Nein, der Motor war nicht inbegriffen, aber trotzdem, dass war ein Kampfpreis.

Die Idee des Javelin war gut, zumindest von der Flügelkante nach hinten.

Firewall forward war die Auslegung des Airbike besser.

Die Eureka sah aus als ob sie mit einem Beil gebaut worden war, dass konnte nicht gut gehen.

Die Just103 verbindet die guten Design Eigenschaften der Javelin und des Airbike, wir jedoch beim Preis um Welten darüber liegen, schade, das doppelte ginge ja noch, aber hier reden wir von einer verfünffachung des Preises.

Nur die wenigsten werden dies akzeptieren.

Dick M.
Beiträge: 23
Registriert: 16 Okt 2016, 08:17

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von Dick M. » 17 Nov 2018, 09:36

rki67 hat geschrieben:
17 Nov 2018, 06:31
.... Die Eureka sah aus als ob sie mit einem Beil gebaut worden war, dass konnte nicht gut gehen. .....
Nur kurz: Wie sagen es die Franzosen so schön?

".... les goûts et les couleurs ne se discutent pas ...." ("... Ueber Geschmack und Farben soll man nicht streiten ...").
Oder anders rum: "Jedem das Seine" ;-)

Das "Volksplane" von Evan dem man die von mir angeführte Eureka durchaus ein wenig nachempfinden kann ....

Bild

... wurde seit 1968 weltweit über 7000 mal gebaut. Sogar in der Schweiz :-) https://app02.bazl.admin.ch/web/bazl/de ... LZ-1015308
Und die Firma (Evans Aircraft Company) die die Pläne vertreibt existiert heute noch: http://www.evansair.com/

Deshalb muss ich mir je länger je mehr eingestehen, dass ich immer weniger eine Ahnung davon habe, was den Erfolg eines "Einfacheinsitzers" wirklich ausmacht. :|
Zuletzt geändert von Dick M. am 09 Dez 2018, 07:49, insgesamt 1-mal geändert.

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 18 Nov 2018, 15:09

FritzHWVP1.jpeg.jpg
FritzHWVP1.jpeg.jpg (2.89 KiB) 2390 mal betrachtet
Dieses Modell gibt es nur virtuel, hat aber eine gewisse Anlehnung an die VP.

Bei diesem Teil wurde der Leichtbau eingesetzt um das Gewicht es VP zu senken um angemessene Flugleistungen zu erhalten, auch mit einem VW Boxer.

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 18 Nov 2018, 15:11

rki67 hat geschrieben:
17 Nov 2018, 06:31
Nein, der Motor war nicht inbegriffen, aber trotzdem, dass war ein Kampfpreis.

Die Idee des Javelin war gut, zumindest von der Flügelkante nach hinten.

Firewall forward war die Auslegung des Airbike besser.

Die Eureka sah aus als ob sie mit einem Beil gebaut worden war, dass konnte nicht gut gehen.

Die Just103 verbindet die guten Design Eigenschaften der Javelin und des Airbike, wir jedoch beim Preis um Welten darüber liegen, schade, das doppelte ginge ja noch, aber hier reden wir von einer verfünffachung des Preises.
Just103.jpg
Just103.jpg (44.65 KiB) 2390 mal betrachtet
Nur die wenigsten werden dies akzeptieren.

Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 216
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von Admin » 19 Nov 2018, 10:05

Zum Erfolg gehört im heutigen Kapitalismus definitiv auch ein sehr gutes Marketing und langfristig auch ein sehr guter Service. Da werden die Produkteigenschaften schon fast nebensächlich. So traurig das auch sein mag.
Also wenn man mit so etwas Erfolg haben möchte, dann muss den Leuten auch klar machen, dass
1. sie es brauchen
2. sie es bezahlen können
3. sie ohne nicht mehr glücklich sind

:-)
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 19 Nov 2018, 13:12

Wie muss heute ein 5000€ Bausatz aussehen, wie muss der Flieger aussehen, wie soll er aufgebaut sein?

Die Just103 gibt eine ideale Rumptstruktur vor, hingegen würde ich eher zum Heckvolumen und den Tragflächen vom Minifox tendieren.

Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 216
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von Admin » 21 Nov 2018, 12:38

Was damals eine günstige Bauweise war ist es auch heute noch.
Aber es ist wohl recht egal wie der Fliger aussieht, solange er tatsächlich so günstig ist und ein gutes Marketing hat.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com

rki67
Beiträge: 141
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: 5000€ Bausatz ?

Beitrag von rki67 » 15 Dez 2018, 11:02

Oder sollte der Titel 5000€ Flieger heißen ?
46DAC891-DE32-4B29-9E4C-23877218F924.jpeg
46DAC891-DE32-4B29-9E4C-23877218F924.jpeg (50.32 KiB) 2238 mal betrachtet
Dies ist der Legal Eagle XL, es gibt noch den etwas kleineren Vogel ohne dem XL.

Für jene die etwas besser bestellt sind, gibt es in einer ähnlichen Bauweise den Weller Rebell V3, ein Traum.

Die Baupläne für den LE XL sind relativ günstig aus den USA zu erwerben.

Als Triebwerke wurden umgebaute V-Motoren verwendet, wie auch halbe VW-Boxer, und seit kurzem auch die Verner 3 Zylinder Radialtriebwerke.

Sollten sich ein paar Baubegeisterte zusammen tun, gäbe es wohl auch die Möglichkeit vorgefertigte Rohrsätze bei Cartesian Tubing zu bestellen.

Antworten