Herzlich Willkommen im Forum der neuen Informations- und Kommunikationsplattform FLUGZEUGE-SELBER-BAUEN!
Da es bisher kein deutschsprachiges Forum dieser Art mit Konzentration auf genau dieses Thema gibt, soll hiermit ein Versuch gestartet werden, Informationen besser verfügbar und den Eigenbau von Flugzeugen generell populärer zu machen.

!!Wer sich registrieren möchte, muss zusätzlich eine Email an forum@flugzeuge-selber-bauen.de senden und kurz was zu seinem Interesse am Flugzeugbau mitteilen!!
Auf Grund vieler Spam-Anmeldungen lösche ich jede Anfrage, die ohne so eine zusätzliche E-Mail kommt!
Also bitte zusätzlich zur normalen Registrierungsfunktion eine Email schicken! Danke!

Es wird Wert darauf gelegt, dass die Diskussionen hier im Forum freundlich und sachlich verlaufen!

Für jede anregende Teilnahme am Forum bedanke ich mich schon jetzt.


TIM

Loehle Aircraft Kits

Hier werden Flugzeuge vorgestellt, die international bereits umgesetzt wurden. Es kann sich um Flugzeuge nach Bauplänen, Bausätzen oder Eigenkonstruktionen handeln.
Antworten
Baby
Beiträge: 41
Registriert: 08 Feb 2017, 19:41

Loehle Aircraft Kits

Beitrag von Baby » 25 Feb 2017, 12:46

Moin!

Eine, leider mittlerweile ziemlich vertrocknete, Quelle für schöne Flieger ist Loehle. http://www.loehle.com/loehle-aircraft-kits/
Die 5151 Mustang und der Sport Parasol haben die deutsche Musterzulassung. Vom Aufbau her sind die Loehle Flieger im Prinzip alle gleich. Um einen tragenden Kastenrumpf als Gitterstruktur werden so lange Formleisten aufgepappt bis daraus die entspechende Flugzeugform entsteht. Das Tragflächen Mittelstück ist ein sehr massiver Sperrholzkasten als Holm, an dem der Rumpf und das Fahrwerk hängen. Das ganze ist gut 2,50 m breit und daran sind über jeweils vier Beschläge die Außenflächen angeschlossen. Der Parasol ist vom Aufbau her natürlich etwas anders.
Nach Musterkennblatt wird bei uns der Rotax 582 eingebaut. In USA fliegen etliche mit GEO Automotoren. Wobei die dort auch ziemlich schmerzbefreit sind was 'Modifikationen am Stück' angeht. Es gibt einige, die sind mit Sperrholz voll beplankt, haben Flaps nachgerüstet und ähnliche Spielereien. Kein Wunder also das die Flieger da gut doppelt so schwer sind wie bei uns.

Leider ist der Support durch die Loehles mittlerweile komplett eingeschlafen. Krankheitsbedingt läuft da seit einigen Jahren gar nichts mehr. Es werden keine Ersatzteile mehr geliefert, Anfragen werden nicht beantwortet. Es ist also keine gute Idee jetzt eine Mustang haben zu wollen. Allerdings werden auf dem Gebrauchtmarkt immer mal wieder welche angeboten. In Deutschland fliegen aktuell 5 Stück, mein ich, in Italien und Österreich nochmal drei oder vier.

Ich hätte ja jetzt gern noch ein Bildchen angehängt. Aber der Bitchenzähler behauptet immer das ihm 100 KB noch zu viel ist. ;-)

Grüße!
Robert

Antworten