Werkzeug und Materialreste zu verschenken

Antworten
tabascoman
Beiträge: 4
Registriert: 29 Mai 2020, 00:10

Werkzeug und Materialreste zu verschenken

Beitrag von tabascoman »

Hallo,

aus Altersgründen kann ich nicht mehr bauen.
42 Jahre mit Oldtimer waren schön, sind aber vorbei.
Vielleicht nutzt mein altes Flugzeugwerkzeug anderen:

Für Alu/Blech und ähnliches habe ich noch eine

Nietzange für Cherry-Nieten ("G28" im Katalog von https://www.aircraftspruce.com/),
einen (Pressluft) Nietklopfer mit Einsätzen, nur der für 1/8" Nieten ging verloren), einige Gegenhalter(buckingbars)
Nietabscherzange
eine (Pressluft) Schwingsäge (Harbor Freight, neu)
etliche Meter Versa-Tube 1/4" (weiches Alurohr ca 6 mm aussen für Sprit und Bremsleitungen)
Bördelwerkzeug (auch für größere Zoll-Durchmesser) um das Rohrende für Fittinge zu erweitern.

und für Continental O-200 / C90 / C85-series
einen Zylinderfußschlüssel 1/2" (die 9/16" Größe 'verdunstete' wiederholt!)
Kolbenring-Manschette + Ventileinbauhilfe
Differenzdruckmesser

dazu noch Benzin-Bleizusatz (falls mal nur Mogas verfügbar)
Plexiglas-Säuberungs und Poliermittel
Reste Bremsflüssigkeit, Sicherungsdraht, alte Alubleche (~2024 T3) und Blechreste ....

... vieleicht noch mehr, muß mal alles aufnehmen

Das alles nimmt mir nur Platz weg
Zum wegwerfen zu schade und es nützt vielleicht anderen.
Abzuholen nach Absprache in Berlin oder Freyburg/Unstrut (wo der Rotkäppchensekt gepanscht wird, - in Merseburg war früher mein Hangar)

Wer es will, kann es haben: Email an ernst@etex.net oder evhw@arcor.de oder ernst@viehweger.org
tabascoman
Beiträge: 4
Registriert: 29 Mai 2020, 00:10

Re: Werkzeug und Materialreste zu verschenken

Beitrag von tabascoman »

Alles schon weg.

Es kommt noch Etliches, sobald ich mein Alon-Aircoupe auf meiner Farm in Texas verkauft habe.
Dort komme ich allerdings momentan nicht hin.

(Derzeit erlaubt mir ein Herr Trump nicht, dort mein Geld auszugeben,
und der Sommer ist mir dort zu heiß.
Mit den Schmerzen muß ich also bis zum Herbst leben,
ich werde es aushalten)

Und es ist natürlich auch fraglich, ob die Mühle bis Weihnachten weg geht.

E.
Antworten