Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Unabhängig vom Material/Teil das bearbeitet wird
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Langsam geht es weiter, immer, wenn sich Zeit findet.

Etwas messen und Einrichten.
Dann kommt eine Grundplatte, die plan gefräst wird. Der erste Fräsjob :-)
Dateianhänge
20220708_205851.jpg
20220708_205851.jpg (40.88 KiB) 776 mal betrachtet
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
rki67
Beiträge: 181
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von rki67 »

Und wie sieht es jetzt im August aus mit der Fräse?
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Hallo,
ich habe tatsächlich schon gefräst, aber noch nix brauchbares.
Ich kämpfe im Moment mit einem EMI/EMV Problem.

Das Spindelkabel stört offenbar sehr stark alles in der Umgebung, obwohl es geschirmt ist.
Ich nutze eine Serielle RS485 Verbindung um den Frequenzgenerator der Spindel automatisch von der Kontrollbox CNC XPRO V5 anzusteuern. Diese Verbindung scheint sehr störempfindlich zu sein.
Selten hatte ich ein Fräsprogramm (5min) komplett durchlaufen. Meist bricht es an irgendeiner Stelle (immer verschieden) ab weil ie Kommunikation mit der Spindel fehler erzeugt.

Das Probem scheint bekannt, Lösungen noch nicht so richtig.

Bei mir haben alle bekannten Methoden (Schirmung, gedrilltes Kabel, Endwiderstände. etc.) noch nicht zur kpompletten Lösung des Problems geführt.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Ich habe tatsächlich doch die Lösung für mein EMI-Problem gefunden.
Jetzt läuft die Fräse wie gewünscht.
Die Kombination eines bestimmten Kabels (Audiokabel, gedrillt und geschirmt) mit einem Optokoppler mit Verstärker für das RS485 Signal hat zum Erfolg geführt. Durch try and error und mit viel Hartnäckigkeit.

Jetzt bin ich dabei meine Grundplatte (MDF) mit 196 Fixierungsbohrungen zu versehen und dieselbe zu planen. Bei 196 Bohrungen mit jeweils zwei verschiedenen Durchmessern pro Loch ist man schon froh, dass das Ganze die Maschine automatisch und allein macht. :-)

Ich habe aber schon ein kleines 3D-Teststück in Styro gefräst und bin sehr froh über das Ergebnis.

Bald kommen dann auch Flugzeugteile!
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Mal ein paar Bilder:
So kann es zwischenzeitlich mal aussehen, wenn man mit den verschiedenste Problemen kämpft...
So kann es zwischenzeitlich mal aussehen, wenn man mit den verschiedenste Problemen kämpft...
CNC_Router Bau-chaos.jpg (42.28 KiB) 209 mal betrachtet
Meine Idee des geänderten Unterbaus
Meine Idee des geänderten Unterbaus
CNC-Router Base Frame.jpg (36.56 KiB) 208 mal betrachtet
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Siggi
Beiträge: 45
Registriert: 14 Okt 2016, 17:12

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Siggi »

Hallo Tim,

wann kommen die Bilder?

LG:Siggi
Antworten