Daumenformeln für Leistungsbedarf

Hier geht es um die grobe Auslegung der Konfiguration
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 391
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Daumenformeln für Leistungsbedarf

Beitrag von Admin »

Baby hat geschrieben: 04 Okt 2019, 12:12 ...
Die Düsen K8 aus Frankreich hat mit 310 N Schub einen Eigenstart hingelegt. https://minijets.org/fr/0-100/kingtech-k310g/as-k8j So wirklich überzeugt hat mich das aber irgendwie nicht. Aus unserem Platz käme ich damit nicht raus. ;-)
...Grüße!
Robert
Was für ein Lärm!! Leistung so wie ein schwacher F-Schlepp... :-(
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Dick M.
Beiträge: 25
Registriert: 16 Okt 2016, 08:17

Re: Daumenformeln für Leistungsbedarf

Beitrag von Dick M. »

Admin hat geschrieben: 07 Okt 2019, 09:59 Was für ein Lärm!! Leistung so wie ein schwacher F-Schlepp... :-(
Sehe ich genau so. Allerdings ist bei dieser Lösung vermutlich auch der kleinstmögliche zusätzliche Frontwiderstand ziemlich weit oben in die Prioritätenliste eingeflossen.

Ich bleibe dabei: Solange wir nicht über Batterien verfügen die bei gleichem Gewicht eine viel grössere Kapazität aufweisen als die heute verfügbaren, sollte man über diesen Lösungsansatz nachdenken:

http://forum.flugzeuge-selber-bauen.de/ ... rt=10#p784

Natürlich nicht nur für Segelflugzeuge sondern gerne auch für ULs.

Beste Grüsse Dick
Antworten