Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Viele Restaurationen oder Grundüberholungen sind gleichwertig zu einem Neubau. Es ist die gleiche Thematik und damit passt es gut hier hin.
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Nach 18 Jahren Standzeit unserer Cherry in einer Halle auf dem Flughafen Luxembourg/Findel haben wir bisher 520 Stunden investiert, um sie wieder flugtüchtig zu bekommen.
Einsam und verstaubt fristed sie ihr Dasein
Einsam und verstaubt fristed sie ihr Dasein
IMG_9042.JPG (173.48 KiB) 11780 mal betrachtet
IBrett ohne Transponder und 8,33 khz Rasterung etc....
IBrett ohne Transponder und 8,33 khz Rasterung etc....
IMG_9495.JPG (253.96 KiB) 11780 mal betrachtet
Nach dem Putzen zeigt die BX-2, was Sie einmal darstellte!
Nach dem Putzen zeigt die BX-2, was Sie einmal darstellte!
IMG_9510.JPG (187.88 KiB) 11780 mal betrachtet
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Nach einigen Wochen haben wir das Flugzeug in unseren Besitz gebracht, verladen und in meine Werklstatt gestellt!
Und dann gings los mit dem Zerlegen und dem Hoffen, dass wir nichts wirklich Desolates bei der eingehenden
Begutachtung übersehen hätten :shock:
Fertig verladen, während draußen Gewitterstürme tobten
Fertig verladen, während draußen Gewitterstürme tobten
IMG_0345kk.jpg (210.6 KiB) 11755 mal betrachtet
Gut zuhause angekommen. Wolfgang, vielen Dank nochmals für deinen geliehenen Cherry-Hänger, ohne ihn wäre diese Aktion so nicht möglich gewesen!!!
Gut zuhause angekommen. Wolfgang, vielen Dank nochmals für deinen geliehenen Cherry-Hänger, ohne ihn wäre diese Aktion so nicht möglich gewesen!!!
IMG_0360.JPG (175.13 KiB) 11755 mal betrachtet
Zuletzt geändert von cubair am 02 Mai 2017, 20:36, insgesamt 4-mal geändert.
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Dann ging es ans Auseinanderbauen. Wichtig für uns: Welchen Zustand hat der Limbach L2000EB1? Eine eingehende Inspektion ergab keinerlei Korrosion. Leider ist keine L-Akte vorhanden noch ein Bautagebuch. Alle Nachforschungen haben nichts ergeben. Jedoch fanden wir etwas später Tags von Limbach, aus denen hervorging, dass das Triebwerk nach einer Überhitzung grundüberholt wurde, allerdings ohne Rücksetzung der aufgelaufenen 200 Flugstunden auf 0 Stunden. Aber damit können wir gut leben. Eine wichtige Erkenntnis daraus war, dass wir die Kühluftführung und Abdichtung verbessern mussten, um einen verbesserten und ausreichenden Kühlwirkungsgrad zu erreichen.
Dateianhänge
Keine Spur von Korrosion! Wunderbar
Keine Spur von Korrosion! Wunderbar
IMG_0375kk.jpg (190.89 KiB) 11755 mal betrachtet
Keine Spur von Korrosion!
Keine Spur von Korrosion!
IMG_0373kk.jpg (220.36 KiB) 11755 mal betrachtet
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Die Batterie machte einen schweren Eindruck und sie war es auch. Das war doch eine gute Möglichkeit, Gewicht einzusparen.
Ein Nachrechnen des Schwerpunktes anhand des Gottseidank vorhandenen letzten Wägeberichtes zeigte,
dass wir dadurch mit dem Schwerpunkt nicht zuweit nach hinten rutschen würden. Die Batterie wird jetzt durch einen LIFEPO4-Batterie
mit 17Ah und nur 1,8kg ersetzt!
Ein ziemlicher Brocken von 45Ah-Batterie
Ein ziemlicher Brocken von 45Ah-Batterie
IMG_0379kk.jpg (227.72 KiB) 11755 mal betrachtet
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 391
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von Admin »

Super interessant!
Für mich auch gut, weil ich in meinem Dragonfly-Projekt auch einen lange gestandenen Limbach drinhabe.
Habt Ihr Slick oder Bendix Magnete?
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Wir haben einen Slick - Magneten, also Einfachzündung. In meinen frühen C-Falkentagen bin nur Einfachzündung geflogen und hatte nie ein Problem. Die Wartung muss halt gut sein!

Danke und liebe Grüße, Bernhard
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 391
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von Admin »

Hallo Bernhard,

ich denke ich habe auch Slick, aber zwei Stück als Doppelzündung.
Ich frage mich gerade was da das unüberwindbare Überholungsintervall ist.

Mit Einzelzündungen habe ich kein Problem - insbesondere bei den neueren kontaktlosen Zündungen. Aber hier haben wir es ja mit antiker Technik zu tun. :-)
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

http://www.limflug.de/en/support/downlo ... n=download

Hier ein Bulletin von Limbach, das für uns zumindest Anhaltspunkte liefert!
Für unseren Slick 4330 braucht danach alle 250 Stunden ein Zerlegen mit Kontrolle , alle 50 Stunden eine Sichtkontrolle. Bei Doppelzündung verdoppeln sich die Intervalle. Ich denke, die Erfahrung im Betrieb, das Vertrauen durch die Kontrollen werden zeigen, dass man diese Intervalle nicht sehr weit überziehen kann, zumindest bei der Einzelzündung. Bei der Doppelzündung kann man da vielleicht etwas mutiger sein

LG, Bernhard
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 391
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von Admin »

Bernhard, wie Du sehen kannst bin ich bei meiner DRagon Fly vorangekommen. Wie siehts bei Euch aus? Fliegt Ihr schon?
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
cubair
Beiträge: 11
Registriert: 05 Mär 2017, 15:18

Re: Restaurierung einer BX-2 Cherry nach 18 Jahren Hallenecke

Beitrag von cubair »

Lieber Tim, bei uns gab es in letzter Zeit eine Menge Probleme zu lösen. Gleichzeitig war mein Job sehr aufreibend, sodass ich abends zu nichts mehr fähig war. Heute Abend haben wir ein Problem mit dem L2000 EB1 gelöst. Wir haben noch Probleme mit dem HF und dem Spannungsregler. Ich bin hoffentlich bald wieder in der Lage, hier im Forum weiter zu berichten.
LG, Bernhard
Antworten