Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Unabhängig vom Material/Teil das bearbeitet wird
rki67
Beiträge: 180
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von rki67 »

Und wie sieht der Fortschritt mit Deiner Fräse aus!
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Ja, es ging auch hier weiter.
Ich bin allerdings auf ein Problem gestoßen - vielleicht holt mich jetzt doch die Realität des Chinakaufs ein...!?

Die Hauptprofile aus extrudiertem Aluminium, welche die Führungen für X- und Y-Achse bilden sind leider nicht ganz gerade auf Ihren 1,5m Länge. Nach einem Transportschaden sieht es nicht aus. Alle Profile sind in die gleiche Richtung verzogen. Das Profil is im Querschnitt nicht symmetrisch sondern eine offenes 80x40 Profil mit dem Querschnitt eines eckigen C. Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwas beim Herstellungprozess nicht gestimmt hat und so asymmetrische Spannungen im Material entstanden sind. Alle andere von Querschnitt viel kleineren, aber symmetrischen Profile sind sehr gerade.

Wie schlimm ist es? Wenn man das 1,5m Profil auf eine ebene Fläche legt, so liegt es in der Mitte nicht auf sondern ist ca. 1,5...2,0mm nach oben gewölbt. In der Fräse ist diese Verformung horizontal und würde bedeuten, dass meine X- und Y-Achse nicht geradlinig laufen. Da kann man so eine Abweichung natürlich nicht akzeptieren.

Ich bin gerade mit dem Hersteller/Vertreiber (Bulkman3D) in Kontakt, um zu sehen was sie dazu sagen und was sie als Lösung vorschlagen. Sehr teuer sind die Teile nicht, aber wenn ich neue bekomme, würde ich gern wissen, dass sie gerade sind. Dafür sollte man aber verstehen, warum meine denn krumm sind...

Mal sehen wie es weitergeht. Ansonsten habe ich schon ein paar andere Ideen das Problem zu beheben.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 41
Registriert: 07 Feb 2021, 15:14

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Andres »

Hallo Tim,

das ist ja blöd! Klingt tatsächlich so, als wäre beim Strangpressen was schief gelaufen – wortwörtlich. Verstehe ich es richtig, dass die Wölbung nicht gegensätzlich ist, sondern gleichsinnig? 2 mm wären dann in der Tat sehr viel. Gegensätzlich könnte mit Streben ausgeglichen werden, könnte aber unter Umständen zum Klemmen der Führung führen. Solltest du keine Lösung mit dem Hersteller finden, kannst du vielleicht jemand finden, der die das richtet. Übrigens, bei Sorotec werden Nuten für die Linearführungen gefräst, sodass kleinere Fehler der Profile ausgeglichen werden. 2mm wären aber dafür zu viel. Vielleicht würde sowas etwas helfen, nachdem das gröbste gerichtet wurde.

Viele Grüße,
Andrés
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Danke Andres, für Deine Tips!

Die X-Achse sollte ich im Griff haben.
Ich habe meine Fräsenkonstruktion etwas abgeändert und habe daher ein 2080 Profil übrig, welches schön gerade ist.
Das hat hochkant interessanter und logischer Weise ein deutlich höheres Widerstandsmoment gegen Biegung als das 4080 C-Profil der Führung quer. Somit kann ich damit das C begradigen, indem beide Profile verbunden werden.

Da aber auch die Schnittkanten an den Enden nicht 100% 90° liegen (ich vermute, weil das Profil krumm war und beim Schneiden nicht plan am Anschlag liegen konnte) war das Problem noch nicht gelöst. Ich habe die Schnittflächen dann in traditioneller Handarbeit mit Feile, Schleifplatte und Haarlineal verbessert. Es scheint tatsächlich funktioniert zu haben. Die X-Achse könnte man so verwenden.

Die Y-Achse besteht aus 2 Führungen. Im eingebauten Zustand ist die Krümmung dann tatsächlich gegensätzlich, so dass ich versuchen kann das mit Streben zu optimieren, die unter dem Arbeitsvolumen quer (x-Richtung) verlaufen. Mal sehen, ob es klappt.
Man merkt interessanter Weise nix wie klemmen oder so der Y-Achse, dort wo es enger wird. Drückt sich wohl einfach auseinander...!?

Außerdem warte ich aber noch auf die Auswertung der Chinesen. Ich hoffe noch, dass sie mir neue, gerade C-Profile schicken können/wollen. Meine Änderungen am Fräsenaufbau würde ich trotzdem beibehalten, da sie die Steifigkeit in jedem Falle erhöhen.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

So, eine Lösung scheint in Aussicht.
Die Chinesen haben akzeptiert, dass meine C-Profile verbogen sind.
Sie haben mich gefragt, ob ich lokal Ersatz kaufen kann. Ich weiß nicht, ob sie Angst vor Transportschäden haben oder nicht sicher sind, ob sie gerade C-Profile liefern können. Die verbogenen Profile kann ich behalten.
Ich habe in Frankreich einen Anbieter gefunden. Die Chinesen haben mir den Kaufpreis der Profile + etwas für Versand erstattet.

Ich habe in Frankreich nun aber nur ein C-Profil für die X-Achse bestellt. Dort muss ich das C haben, da die Antriebsspindel im C läuft.
Für die y-Achse, habe ich zwei geschlossene Rechteckprofile bestellt. Leider sind diese mehr als doppelt so teuer, aber dort an den Seiten macht das C überhaupt keinen Sinn und ist weniger steif.

Es dauert wohl noch so 10 Tage bis die Teile ankommen. Dann kann es hoffentlich weiter gehen.
Die Fräse wird damit ca. 100 Euro teurer, aber dafür auch steifer und hoffentlich präziser.

Nachtrag: Die Chinesen haben mir jetzt bestätigt, dass auch sie glauben, dass diese Charge von C-Profilen fehlerhaft gewesen sein muss. Sie haben bisher allerdings keinen weiteren Rückläufer. Falls ich nochmal kaufe würden sie mir einen Discount geben.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
rki67
Beiträge: 180
Registriert: 16 Okt 2016, 10:21
Wohnort: Da wo kein Pfeffer wächst

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von rki67 »

Sind die Teile angekommen?
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Leider noch nicht.
Kundenservice der Franzosen ist nicht so gut. :-(
Wenig kommunikation.

Angeblich sind die Teile bereit für den Versand und man sagte wörtlich, sie werden "sehr bald" verschickt... das war am letzten Donnerstag.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Heute kam die Lieferung aus Frankreich dann noch an.
Verpackung ok, aber nicht so gut wie bei den Chinesen.
Die Entäuschung: Auch dieses C-Profil in der Lieferung hat einen leichten Bogen.
Die beiden geschlossenen Rechteckprofile sind wunderbar gerade.

Ich halte an meiner Theorie fest, dass ein unsymmetrisches Profil nicht so einfach in 100% gerade zu extrudieren ist.
Ich gehe davon aus, dass auch andere Leuet leicht gebogene C-Profile haben. Vielleicht haben nur wenige die Maschine mit 1500mm Seitenlänge, dann fällt es natürlich weniger auf. Oder andere sind einfach nur zu faul sich die Mühe einer Reklamation zu machen.

Ich werde die Teile nun aber so verbauen und die X-Achse mit dem C-Profil mittels eines verschraubten 20x80 Profils gerade ziehen. Es braucht nicht viel Kraft dazu. Ich gebe der X-Achse damit auch deutlich mehr Steifigkeit in y-Richtung.
Langfristig werde ich die X-Achse vielleicht umkonstruieren, so dass ich auch dort kein C-Profil brauche.

Die Profile aus Frankreich haben Alle LÖcher an den Stirnseiten in 4,2mm, aber die M5 Gewinde sind noch nicht geschnitten. Hab mal angefangen mit meinen guten alten Hand-Schneideisen... puh, das ist echter Unterarmsport. 8 Gewinde pro Stirnseite. Zum Glück ist es nur Alu und kein Stahl...
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41
Wohnort: Berlin & Alcazar de San Juan
Kontaktdaten:

Re: Bau-Blog China Fräse: Queen Bee Pro

Beitrag von Admin »

Jetz habe ich die Antwort von den Franzosen zum gebogenen Profil erhalten.
Sie beziehen sich auf EN 755 9
Aluminium und Aluminiumlegierungen - Stranggepresste Stangen, Rohre und Profile - Teil 9: Profile, Grenzabmaße und Formtoleranzen. EN 755-9:2016 (aktuell)

Das seien Ihre Toleranzen und Auszüge haben wie auch mitgeschickt:
EN 755 9 Rectitude 1.jpg
EN 755 9 Rectitude 1.jpg (13.53 KiB) 424 mal betrachtet
EN 755 9 Rectitude 2.jpg
EN 755 9 Rectitude 2.jpg (21.45 KiB) 424 mal betrachtet
Ich habe Ihnen geantwortet, dass das Profil tatsächlich knapp innerhalb dieser Toleranzen liege, das aber nicht für die Herstellung von CNC-Maschinen zu gebrauchen sei.

Naja, egal. Gut, dass ich bereits vorher darüber nachgedacht habe, wie ich die X-Achse gerade und auch steifer bekomme udn so wird es nun wohl auch passieren.
Viele Grüße, Tim.
______________________________________________________________
www.voss-aero.com
Antworten